Frederik Köster & das Sinfonieorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis | 06.10.2024

Köster (c) Peter Tümmers / Sinfornieorchester (c) Privat

Über das Konzert

Heimspiel & weite Welt, Wurzeln & Flügel, Tradition & Avantgarde: ein Star und viele Talente!

Die „Homeward Bound Suite“ – Eine Hommage an das Sauerland:  lebendige Musik, die über Generationen und Geschmacksvorlieben hinweg begeistert, von einem der interessantesten Trompeter und Komponisten mindestens seiner Generation.

Auf heimatlichen Böden gedeihen viele Talente! Ein Abend mit reichlich HSK-Gewächsen. Die strahlende „Orchidee“ aus Olsberg ist Star-Jazz-Trompeter, Komponist, Arrangeur Frederik Köster, zweimal mit dem ECHO-Jazz-Preis ausgezeichnet, mit dem Neuen Deutschen Jazzpreis und dem WDR Jazzpreis – seine stilistische Spannweite ist enorm. Höhepunkt des Programms: Teile aus Kösters Suite „Homeward Bound“, eine große Hommage an das Sauerland, sowie seine aktuelle Neukomposition: „Mind over Matter“. Wie sagt die Kritik: „Köster ist ein Zauberer, der ein ganzes

Universum von Emotionen musikalisch ausmisst.“

Außerdem präsentiert das wunderbare Sinfonieorchester der Musikschule des HSK unter seinem Dirigenten Marcos Kopf die sinfonische Ton-Dichtung von Jean Sibelius „Finlandia“ und den zweiten Teil aus dem Zyklus „Mein Vaterland“ von Bedřich Smetana mit der beliebten „Moldau“, das zu den berühmtesten Werken der Programmmusik zählt.

 

 

Impression

Zeit & Ort

Sonntag, 06.10.2024
Einlass: 14:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr

Schützenhalle Medebach
Schützenstraße 33
59964 Medebach

Eintritt

Erwachsene
27 Euro
(Abendkasse 30 Euro)

Jugendliche, Auszubildende, Studierende
frei,
(soweit Kontingent vorhanden),
anschließend
17 Euro
(Abendkasse 20 Euro)

Tickets

Präsentiert von