2001

Bestes Blechblasen im Sauerland vom 14. Oktober bis 4. November 2001

Die Geburt der ersten Brass Bands geht auf das Jahr 1830 zurück. In Kohlebergwerken (Grande Bretagne, England) ist der Ursprung der Brass Band-Bewegung zu finden. Spätestens mit der Produktion des Essener Grillo Theaters "Brassed Off" wurde auch im Revier deutlich: Mit Blechblasmusik kann man mehr erwirken als Trauerreden-Tränen.

Das zweite "Sauerland-Herbst"-Festival löste sich vom soziokulturellen Hintergrund der arbeitslosen Bergbauarbeiter des Stückes, indem es den Schwerpunkt auf die Virtuosität der Blechblasmusik legte. Namhafte internationale Brass-Ensembles stellten den Zuschauern ihre Arrangements vor und begeisterten diese. Den Auftakt machten dabei die Veltins-Preisträger des Jahres 2000 "BRASSerie" und "Heroic Brass". Dabei gingen die zwei Ensembles buchstäblich "in die Tiefe": Eine Bühne im Erzbergwerk Ramsbeck diente den jungen Musikern als Plattform ihrer Darbietungen.

Überhaupt waren es die Aufführungsorte, die das Festival so außergewöhnlich machten. So spielte das amerikanische "Saint Louis Brass Qintet" Werke der Renaissance bis Populärmusik und Jazz-Arrangements von Gershwin bis Cole Porter im "SauerlandBad" in Bad Fredeburg. In der Westfälischen Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Warstein trat das "Epsilon"-Ensemble auf, deren vier Solisten sich am renommierten "Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris" kennengelernt haben und die mit optisch reizvoller Choreographie auf der Bühne bestachen. "Mnozil Brass" aus Wien boten ein breites Repertoire dort, wo sonst Autos auseinander genommen werden: auf einer Werkstattfläche im Bildungszentrum der Handwerkskammer für Kfz-Technik in Arnsberg.

Außergewöhnlich war außerdem das Angebot kulinarischer Genüsse bei jedem Konzert. Im Eintrittspreis inbegriffen gab es Leckerbissen in den Pausen aus dem jeweiligen Herkunftsland der Musiker. Aber wo auch immer die Ensembles ihr Können bewiesen und die Pausen-Leckerlies lockten -  die Musik stand natürlich im Vordergrund.

In einem Sonderkonzert waren zehn der besten Blechbläser Londons zu Gast: "London Brass" bewegt sich im Venedig des 17. Jahrhunderts bis zum Broadway der 30er Jahre. "Trombonissimo" warteten mit Stücken auf, die sie für ihre vier Posaunen umgeschrieben haben, "Women in Brass" arbeiteten erfolgreich der Männerdomäne der Blasmusik entgegen -mit neu bearbeiteten Mozart-Stücken oder Auszügen aus Bernsteins "West Side Story" und lateinamerikanischen Klängen. Leidenschaftliches bot die Berliner Brass-Formation "Beat´n Blow" in einem gemeinschaftlichen Konzert mit dem Sinfonieorchester der Musikschule Hochsauerlandkreis.

Die zehn Solobläser des "German-Brass"-Ensembles präsentierten alles von Scheidt bis Schostakowitch, von Dixieland bis Bossa Nova auf höchstem Niveau. Humorvoll ging schließlich der "Sauerland-Herbst" mit dem Konzert des Ensembles "Das Rennquintett" zuende.

Den mit 5.000,00 DM dotierten 2. Internationalen Veltins-Wettbewerb für Nachwuchsblechbläserensembles konnte die Formation "esBRASSo" aus Karlsruhe eindeutig für sich entscheiden. Als bestes sauerländisches Ensemble freute sich das Quartett "Just Trombones" über den Sonderpreis des Landrates Franz-Josef Leikop i.H.v. 1.000,00 DM.

Das Rezept des Festivals - erstklassige Musik an ungewöhnlichen Orten, komplettiert durch kreative Gastronomie - fand erneut Anklang beim Publikum aus nah und fern: über 3.500 Besucher, rund 15 Prozent mehr als im Vorjahr, besuchten die unterschiedlichsten Konzertorten.

--------------------------------------------------------------------------------

Termine und Veranstaltungsstätten 2001:

Sonntag, 14.10.2001, 20:00 Uhr
Eröffnungskonzert mit den VELTINS-Preisträgern des Jahres 2000 BRASSerie und Heroic Brass im Erzbergwerk Ramsbeck, Bestwig-Ramsbeck

Dienstag, 16.10.2001, 20:00 Uhr
St. Louis Brass im SauerlandBad, Schmallenberg-Bad Fredeburg

Freitag, 19.10.2001, 20:00 Uhr
Abschlusskonzert Brass-Workshop in der Akademie Bad Fredeburg, Schmallenberg-Bad Fredeburg

Samstag, 20.10.2001, 20:00 Uhr
Sonderkonzert London Brass in der Stadthalle Olpe

Sonntag, 21.10.2001, 20:00 Uhr
Trombonissimo in der Pfarrkirche St. Pankratius, Eslohe-Reiste

Dienstag, 23.10.2001, 20:00 Uhr
SauerlandArtOnStage (Ars Bucinarum u.a.) in der Fa. Sauerwald, Bestwig-Nuttlar

Donnerstag, 25.10.2001
Kulturpreis Hochsauerlandkreis für sinfonische Blasorchester, Kur- und Konzerthalle Olsberg

Freitag, 26.10.2001, 20:00 Uhr
Mnozil Brass (A) im Berufsbildungszentrum der Handwerkskammer Arnsberg, Altes Feld 20, Arnsberg

Samstag, 27.10.2001, 20:00 Uhr
Women in Brass bei der Fa. Tillmann Profil, Zum Dümpel, Sundern

Sonntag, 28.10.2001, 20:00 Uhr
German Brass im Autohaus Mercedes-Benz Witteler, Brilon

Mittwoch, 31.10.2001, 20:00 Uhr
Sinfonieorchester HSK & Beat´n Blow im Kulturzentrum Neheim-Hüsten, Arnsberg-Hüsten

Freitag, 02.11.2001, 20:00 Uhr
Epsilon Brass in der Westfälischen Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Warstein

Sonntag, 04.11.2001, 20:00 Uhr
Das Rennquintett in der Abtei Königsmünster, Meschede